» Schwimmender Estrich «

Der schwimmende Estrich wird auf Dämm-Material aufgebracht, das als Trennschicht dient. Somit verbindet sich dieser Estrich nicht mit der Trägerschicht. Mit der Dämmstoffschicht wird auch die thermische Eigenschaft des Bodens festgelegt.

Insbesondere bei einer Ausstattung mit Fußbodenheizung bedeutet das eine Schichtstärke von etwa 10 Zentimetern. Daher sollte schwimmender Estrich, beziehungsweise die Höhe der Dämmschicht, bereits bei der Planung berücksichtigt werden, zum Beispiel wegen der Höhe der Fenster u.a.m.

Als Dämmstoffe werden in der Regel EPS, Steinwollplatten oder eine Mischung aus Zement und Polystyrolkugeln (die jedoch schlechte Dämmeigenschaften besitzt) verwendet. Schwimmender Estrich zeichnet sich durch eine hohe Schalldämmung aus